Grüne Arbeitsplatzvernichtung: Deutsche Umwelthilfe klagte erfolgreich auf Schließung des Tagebaus Jänschwalde

Hervorgehoben

Jürgen Resch - Chefpropagandist der DUH (Bild: Pressefoto - Steffen Holzmann)

Brandenburg – Der Tagebau Jänschwalde mit 2500 Arbeitsplätzen muss zum 1. September schließen. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) – Lieblingsverein der Grünen und mitverantwortlich für den Niedergang der deutschen Automobilindustrie – hat erfolgreich auf sofortige Schließung des Braunkohletagebaus in der brandenburgischen Region geklagt.
Am morgigen Wahlsonntag ist es in Brandenburg soweit. Das Oberverwaltungsgerichts (OVG) Berlin-Brandenburg entschied am Freitag, dass der Braunkohletagebau Jänschwalde bei Cottbus nicht erst – laut Vereinbarung – 2023 schließen muss, sondern bereits am morgigen Sonntag. Die Richter entschieden, dass dem Betreiber keine längere Frist für eine zusätzliche Umweltverträglichkeitsprüfung als Voraussetzung für den Weiterbetrieb gewährt wird. Betroffen von dem Urteil werden 2500 Bürger sein, die bislang dort Arbeit gefunden hatten.
Geklagt hatte die Deutschen Umwelthilfe (DUH) gemeinsam mit der Grünen gegen den Betreiber und dessen Hauptbetriebsplan des Tagebaus für das Jahr 2019. Die vermeidlichen Umweltschützer – nichts anderes als ein steuergeldfinanzierter Abmahnverein, ausgestattet mit dem mächtigen Werkzeug des Vereinsklagerechts und massiv unterstützt durch die Grünen – „befürchten“, dass Filterbrunnen im Bereich des Tagebaus besonders geschützte Gebiete, sogenannte FFH-Gebiete wie etwa Moore gefährden. Mit der Klage wollen sie eine weitere Ausbreitung des Tagebaus in Richtung Norden verhindern und die Landschaften in der Umgebung vor dem Austrocknen schützen, heißt es dazu scheinheilig. Denn tatsächlich geht es den Ideologen hier einmal mehr um die Deindustrialisieren Deutschlands.

In Brandenburg sind laut Tagesspiegel 8.000 Arbeitnehmer in der Braunkohleförderung beschäftigt, weitere 15.000 Arbeitsplätze stehen mit dem Braunkohleabbau in der Region Verbindung. „Wenn die Prozessier Lust der von den Grünen gelobten Deutschen Umwelthilfe anhält, sind in Südbrandenburg circa 23.000 Arbeitsplätze in Gefahr“, berichtet TE hierzu und stellt für die Wahl am Sonntag fest: „Wer in Brandenburg grün wählt, wählt Arbeitslosigkeit“. (SB)

übernommen von Jouwatch

Seehofer und Merkelisten planen größte Migrations-Invasion aller Zeiten

deutschelobby info SICH ERHEBEN…IMMER UND IMMER WIEDER…..BIS AUS LÄMMERN LÖWEN WERDEN

Ausgabe 153: Montag, 07. Okt. 2019

Seehofer und Merkelisten planen größte Migrations-Invasion aller Zeiten

Was sich derzeit vor unseren Augen existenzbedrohend aufbaut, erinnert ernüchternd an das Lied vom „guten Kameraden“, wo die „Trommel schlug zum Streite …“ aber heute niemand an unsrer Seite in diesem Kampf mehr mitzumarschieren scheint. Im eigenen Land eine indolente Mehrheitsmasse von Restdeutschen, die sich in der Afrika-Kloake eingerichtet hat. Im Ausland sind Hoffnungsträger wie Salvini gestürzt worden, Boris Johnson und Donald Trump sollen gestürzt werden. Viktor Orban wird in Sachen Brexit jedes Verlangen von Merkel erfüllen, um seinen jährlichen schäbigen Judaslohn von 7 Euro-Milliarden aus der EU-Kasse zu bekommen. Nicht anders verhält sich Polen. Wie einst Judas für 30 Silberlinge Jesus verraten hatte, so verraten heute unsere Demokratie-Judasse ihre von den Invasions-Migrations-Schüben tödlich bedrohten Völker – für einen Stoß von verschmutztem und verseuchtem Euro-Papier.

Merkelisten-General Seehofer reiste in die Türkei, wo Erdogan im…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.431 weitere Wörter

Sinnvolle Entwicklung

Deutschlandphobie ist heilbar

Wir gehen wieder einmal als einer der ersten KV mit neuen Ideen an
die große Öffentlichkeit. Nach dem Dual-Fluid-Reaktor nun mal eine Art
Elektroauto dem auch eine gute Zukunft gelingen kann. Nur das damit die
Ölmultis wieder einen neuen Gegner haben.

NanoFlowcell Holdings: Flusszellenantrieb schafft 150.000 Kilometer

Bereits vor drei Jahren stellte die NanoFlowcell Holdings ihr Niedervolt-Elektrofahrzeug Quantino vor – im Mai 2018 knackt es die 150.000-Kilometer-Marke, was rund 5.000 Betriebsstunden entspricht.

Was bedeutet das?

Man kann dem Unternehmen nur alles Beste wünschen: Hier geht jemand mit einer durchdachten alternativen Idee seinen Weg und bietet auf die Art eine sehr umweltfreundliche und sinnvolle Alternative zu den herkömmlichen Batterieelektrikern!+

Bild könnte enthalten: Auto und Text

https://vision-mobility.de/…/nanoflowcell-holdings-flusszel…

Ursprünglichen Post anzeigen

Annus horribilis 2015

Bayern ist FREI

Für viele Zeitgenossen wurde das Jahr 2015 zu einem Schlüsselerlebnis oder Wendepunkt im politischen Denken. An den Bahnhöfen jubelten Teddybärwerfer frenetisch wildfremden Massen an Menschen zu wie weiland manche Indianer den weissen Conquistadoren, von denen sie später entweder dezimiert wurden oder ihres Eigentums verlustig gingen.

2015 sorgte bei manchen für Entzücken, bei anderen für Schaudern und Traumen. Seit 2015 geht ein Riss durch Deutschland. Es war gleichzeitig das Ende vieler Freundschaften.

Viele haben ihre Impressionen zu Papier gebracht. Wie hier auch Bettina Röhl, die am 7. Oktober 2015 schrieb:

„Merkels Regierungserklärung diesmal als Talkshow bei Anne Will
Unspektakulär, argumentativ schwach und mit Halbwahrheiten und Schönredereien gespickt, machte diese Durchschnittsfrau mit vielen Verstottereien einen unverschämt fröhlichen Eindruck.

Seelen fressen macht Spaß? Thomas de Maizere strauchelt notorisch vor Merkel. Das macht ihn seit langem schwach. Permanent bemüht dem Mainstreammob nach dem Munde zu reden, verkaufte er sich schon lange schlecht. Das…

Ursprünglichen Post anzeigen 386 weitere Wörter

Der Augenblick ist die Ewigkeit oder: Vom Umgang mit der humanoiden Nichtigkeit

Jürgen Fritz Blog

Von Michael Klonovsky, Mo. 07. Okt 2019, Titelbild: Pixabay, CC0 Public Domain

Ist es nicht erstaunlich, dass eine so widerwärtige, krumme Kreatur wie der Mensch so schöne Dinge schaffen kann wie das Negligé, die Kathedrale, das Ölgemälde, das Cembalo, die Récamiere, den Jaguar E-Type, den Eisenbahn-Salonwagen, das Dry-Aged-Tomahawk-Steak, das Schachspiel, den Cabernet-Sauvignon, den Tiger II und die Mondrakete? Reflexionen über die Nichtigkeit der menschlichen Existenz, religiöse Verheißungen, Tragik, Komik und den Sinn des Daseins von Michael Klonovsky.

Der Umgang mit der Nichtigkeit

„Wenn sich der Mensch nur zurücklehnen und über sein bevorstehendes Ende oder seine erschreckende Bedeutungslosigkeit und Einsamkeit im Kosmos nachgrübeln würde, so würde er mit Sicherheit den Verstand verlieren oder dem lähmenden Gefühl seiner Nichtigkeit erliegen. Wozu, so könnte er sich fragen, wozu soll er sich abmühen, eine große Symphonie zu komponieren oder auch nur seinen Lebensunterhalt zu verdienen oder auch einen anderen Menschen zu lieben, wenn…

Ursprünglichen Post anzeigen 562 weitere Wörter